Newsletter bestellen  . . Deutsch Englisch

Interjuli ist Open Access!

Wir möchten einen relevanten und leicht zugänglichen Beitrag zur Kinder- und Jugendliteraturforschung leisten und stellen deshalb alle interjuli-Artikel, Interviews und Rezensionen auf der interjuli-Webseite kostenlos zur Verfügung. Über den Bereich Artikel finden Sie die einzelnen Ausgaben von 2009 bis zur aktuellsten Ausgabe. Editorial und Inhaltsverzeichnis leiten Sie zu den unterschiedlichen Artikeln weiter.

Von dort sind die lektorierten und gesetzten Beiträge nur noch einen Klick entfernt. Wir freuen uns, wenn interjuli-Beiträge Ihre Forschung, Arbeit und Lektüre von Kinder- und Jugendliteratur bereichern.

Ihr interjuli-Team


Unsere aktuelle Ausgabe: Krankheit und Behinderung

 

 

In der Kinder- und Jugendliteratur (KJL) wurden Behinderung und Krankheit lange ausschließlich als Meta phern benutzt. Wo sie überhaupt auftauchten, wurden behinderte und kranke Figuren vorrangig als bemitleidenswert, ihre Andersartigkeit als Strafe dargestellt oder euphemistisch verklärt. In jüngster Vergangenheit hat sich jedoch ein signifikanter Wandel in der Quantität und der Qualität von KJL über Krankheit und/oder Behinderung vollzogen: Sowohl die Anzahl als auch die psychologische Tiefe von KJL-Figuren mit Behinderung oder Krankheit nehmen konstant

zu. Von Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone bis Das Schicksal ist ein mieser Verräter befassen sich deutlich mehr Erzählungen mit Behinderung und Krankheit und stellen sich zumeist als authentisch, abwechslungsreich und positiv gegenüber nicht-normativen Figuren dar.

Die aktuelle Ausgabe von interjuli ist ganz dem Thema Krankheit und Behinderung in der Kinder- und Jugendliteratur gewidmet.


 

 

 

 

 


Call for Papers: Kinder- und Jugendliteratur im Unterricht

interjuli 01/18 befasst sich mit dem Thema Kinder- und Jugendliteratur im Unterricht. Unseren Call for Papers finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 01. September 2017.


 

 

Call for Papers: Fantastik

interjuli 02/17 befasst sich mit dem Thema Fantastik. Unseren vollständigen Call for Papers finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 01. Dezember 2016.


Die nächsten Ausgaben von interjuli beschäftigen sich mit folgenden Themen:

17/01: Krankheit/Behinderung

17/02: Fantastik/fantastische Kinder- und Jugendliteratur

18/01: KJL im Unterricht

18/02: Queerness

19/01: Sachbücher

19/02: Außenseiter


Kinderbuchklassiker oder Lesehelden von heute? Radio-Interview mit Marion Rana

Susanne Schwarzenberger von HR1 interview Marion Rana zu Kinderbuchempfehlungen.

5 Jahre interjuli: Radio-Interview zum Nachhören

Sabrina Holitzner von Campusradio Mainz interviewt Mareike Hachemer zur Geschichte von interjuli.


Unterstützen Sie uns!

... indem Sie Ihre Insitutsbibliothek überzeugen, uns zu abonnieren, oder selbst ein Abonnement abschließen.

... indem Sie Ihr Büro, Ihr Institut oder Ihre Buchhandlung mit unserem Werbeposter schmücken.

... indem Sie Ihren KollegInnen und Bekannten von uns erzählen.

... indem Sie eine Anzeige bei uns schalten.

... indem Sie uns auf Facebook und bei Twitter folgen.