Newsletter bestellen  . . Deutsch Englisch

Artikel:

"Mit den unzulänglichen Möglichkeiten unserer Sprache kaum zu beschreiben": Intermediales Erzählen und narratologische Hybridsierungsprozesse" (Anna Stemmann)

 

Auszug (Einleitung):

Hybridität, Crossmedia und Intermedialität sind zu zentralen Schlagwörtern in der Betrachtung des Medienverbunds aktueller Kinder- und Jugendliteraturgeworden. Die Mediengrenzen des ‚klassischen‘ Buchs lösen sich anscheinend zunehmend auf und etablieren hybride Erzählformen, die sich nicht nur über die inhaltliche Ebene der Geschichte (histoire) auf neue Medien beziehen, sondern die auch in ihrer Art und Weise des Erzählens (discours) andere Medien adaptieren, zitieren oder übernehmen. Im Folgenden rücken diese komplexen Wechselwirkungen zwischen Mediengrenzen überschreitenden Phänomenen in den Untersuchungsfokus, die narratologischen Formen und Funktionen solcher hybriden Erzählungen werden herausgestellt. Die erzähltechnischen Elemente des discours stehen in einem viralen intermedialen Austausch, etwa wenn filmisches Erzählen und Perspektivierungen, Cartoons und Comics, Soundwords und Musik in allen Spielarten Einzug in das Buch halten und den Blick auf intermediale Texträume eröffnen.

 

4,00 €      0,00 €

Zum Artikel