Newsletter bestellen  . . Deutsch Englisch

Artikel:

Der Körper als Objekt der Inszenierung. Zur Rolle des Körpers in der Adoleszenz in Martina Wildners Roman Grenzland (Monika Hernik-Modzianowska)

Abstract:

Der Beitrag befasst sich mit der Darstellung des Körpers in der Kinder- und Jugendliteratur am Beispiel der Romans Grenzland von Martina Wildner. Es wird dabei der Frage nachgegangen, wie der jugendliche Körper vom Objekt der Liebe, Pflege und Selbstinszenierung zum Objekt des Hasses und Zerstörung werden kann. Betrachtet wird, wie das Problem der Autoaggression und des selbstverletzenden Verhaltens im Medium Jugendroman dargestellt wird. Monika Hernik-Modzianwska arbeitet heraus, dass in Grenzland auf den Einsatz erzählerischer Verfahren verzichtet wird, die die Identifikation mit der Hauptfigur erleichtern, wie Ich-Erzähler, Konzentration auf innere Vorgänge, Tagebuchform. Stattdessen kreiert Wildner in ihrem Roman zwei parallele Weltentwürfe, die jeweils für die Wirklichkeit und die Welt der Autoaggression stehen. Die narratologische Analyse des Raums im Text, soll dieser Grundidee des Romans nachgehen.

4,00 €         0,00 €

Zum Artikel