Newsletter bestellen  . . Deutsch Englisch

Unsere aktuelle Ausgabe: Bücher in Büchern

 

Die digitale Revolution macht vor den Kinderzimmern nicht halt und längst blättern auch junge Lesende nicht mehr nur in Büchern, sondern surfen im Internet, chatten und twittern über das Smartphone und spielen an Spielkonsolen:Das mediale Angebot für Kinder und Jugendliche ist so groß geworden, dass Bücher ihre Funktion als Leitmedium verloren haben.

Vor dem Hintergrund dieser Umwälzungen hat sich in den vergangenen Jahren eine literarische Gegenbewegung vollzogen, die das Buch zumindest in seiner medialen Vermittlung schon beinahe glorifzierend in den Mittelpunkt rückt:?In den Kinder- und Jugendmedien wimmelt es von magischen Büchern und Bibliotheken voller vergessener Weisheiten.

Dem Phänomen Buch im Buch widmet sich auch die aktuelle interjuli.


Call for Papers: Multilingualität in der Kinder- und Jugendliteratur

interjuli 01/16 befasst sich mit dem Thema Multilingualität in der Kinder- und Jugendliteratur. Unseren Call for Papers finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 30. September 2015.


Die nächsten Ausgaben von interjuli beschäftigen sich mit folgenden Themen:

16/01: Mehrsprachigkeit

16/02: Visualität

17/01: Krankheit/Behinderung

17/02: Fantastik/fantastische Kinder- und Jugendliteratur


5 Jahre interjuli: Radio-Interview zum Nachhören

Sabrina Holitzner von Campusradio Mainz interviewt Mareike Hachemer zur Geschichte von interjuli.


Unterstützen Sie uns!

... indem Sie Ihre Insitutsbibliothek überzeugen, uns zu abonnieren, oder selbst ein Abonnement abschließen.

... indem Sie Ihr Büro, Ihr Institut oder Ihre Buchhandlung mit unserem Werbeposter schmücken.

... indem Sie Ihren KollegInnen und Bekannten von uns erzählen.

... indem Sie eine Anzeige bei uns schalten.

... indem Sie uns auf Facebook und bei Twitter folgen.